Wählen Sie eine Kategorie für Ihre Frage:

 


 

Installation

Wie stelle ich die Yogitype-Tastatur auf?

 

Sehen Sie sich den Lehrfilm an oder lesen Sie die Gebrauchsanweisung:

  • Niederländisch: Seite 4-6
  • Deutsch: Seite 10-12
  • Englisch: Seite 16–18

 

Wie bediene ich die Yogitype-Tastatur?
Wie stelle ich die Handgelenksstützen auf?
Was ist die richtige Position für meine Handgelenke und Unterarme? 

 

Die Bedienung der Tastatur erfolgt auf der Außenseite (Rückseite), wobei die Handgelenke mittig auf die Stützen aufgelegt werden.

Da es die Absicht ist, dass die Finger leicht gebogen sind, wenn sie die Ausgangszeile „ASDF-JKLÖ“ berühren, sollte die genaue Platzierung der Armstützen dahingehend ausgerichtet werden.

Sorgen Sie dafür, dass bei der Bedienung der Tastatur und der Maus die Unterarme beinahe horizontal ausgerichtet sind.

Oft bietet die Anpassung der Höhe der Schreibtischplatte bzw. des Stuhles eine Erleichterung oder die Tastatur kann auch komplett auf den Schoß gelegt werden. 

 

Wie schließe ich die Yogitype-Tastatur an?

 

Indem Sie das USB-Kabel mit Ihrem Laptop oder PC verbinden, erkennt dieser automatisch sowohl die Tastatur- als auch die Mausfunktion. Nach einigen Sekunden können Sie loslegen.

 

 
Welches Computersystem benötige ich, um mit der Yogitype zu arbeiten?
Funktioniert die Yogitype auf jedem PC oder Laptop?  

Die Yogitype-Tastatur kann an jeden PC angeschlossen werden, auf dem jede moderne Vision von Windows läuft (ab Windows 95)

Kann ich die Yogitype auch auf meinem Apple verwenden?

 

Auch bei einem Apple-Computer funktioniert die Yogitype (sowohl Tastatur- als auch Mausfunktion). Allerdings fehlen auf der Yogitype die Apple-Sondertasten, die darum auch nicht verwendet werden können.

 

Was ist die beste Aufstellung für den Gebrauch der Yogitype?

 

Die Abbildung auf Seite 22 in der Gebrauchsanweisung gibt darüber viel relevante Auskunft.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Schreibtischplatte im Verhältnis zum Stuhl oft zu hoch eingestellt ist. Darum sollte der Abstand zwischen Schreibtischplatte und Stuhl minimalisiert werden. Beim ersten Gebrauch raten wir darum auch dazu, die Yogitype auf den Schoß zu nehmen, weil dadurch eine gute ergonomische Sitzhaltung besser garantiert werden kann.

 

Kann ich die Yogitype auch für meinen Laptop verwenden?

 

Die Yogitype kann für jeden Laptop mit einem USB- Anschluss verwendet werden. Für eine gute ergonomische Haltung ist es allerdings ratsam, den Laptop auf einen entsprechenden Ständer zu setzen. 

Der Laptop-Ständer sorgt dafür, dass der Bildschirm höher platziert wird, so dass Sie bequemer und aufrechter sitzen können.

 

Wie stelle ich am besten die Handgelenksstützen auf?

 

Die Handgelenks-und Armstützen sollten so auf der Bodenplatte platziert werden, dass das „R“ und das „L“ der Armstützen jeweils mit denen auf der Bodenplatte korrespondieren. 

Die genaue Positionierung der Armstützen ist von der Größe der Hände und der Breite der Schultern abhängig, wobei als Anhaltspunkt ein s (small), m (medium) und l (large) auf der Bodenplatte angegeben sind.

 

Wie kann ich die Tastatur wieder abbauen?

 

Die Yogitype kann ganz einfach wieder abgebaut werden. Auf der Bodenplatte befindet sich mittig von der Tastaturhälfte eine rote Aussparung. Indem man dort drauf drückt, wird die Tastatur entsichert und kann nach vorn hin auseinander genommen und zusammengeklappt werden.

 

 

 

FAQ Kategorien Top von "Installation"

  


 

Bedienung

Wie funktioniert die Maus?

 

Wichtig ist die Einstellung des Schalters der Maus oben links an der linken Hälfte der Tastatur.  Wenn Sie Rechtshänder(in) sind, sollte dieser Schalter nach rechts stehen; sind Sie Linkshänder(in) nach links.

Mit dem Daumen Ihrer bevorzugten Hand können Sie den Mauscursor auf dem Bildschirm bewegen indem Sie mit dem betreffenden Daumen den großen ovalen orangenen Knopf bedienen. Der „linke“ Mausklick wird nun mit dem Daumen an der anderen Seite mit dem kleinen orangenen Knopf betätigt. Es braucht einige Übung um hiermit durch die Programme zu navigieren und eine Stück Text auszuwählen. Üben Sie das ruhig einige Minuten. 

Wenn Sie sich das zu Eigen gemacht haben, werden Sie merken, dass man so angenehm arbeiten kann und die Daumen sehr gut geeignet sind, um diese Handlung auszuführen. Inzwischen haben Sie auch bemerkt, dass die zwei verbleibenden Knöpfe auch eine Funktion haben. Das sind der „rechte“ Mausklick unter dem kleinen roten Knopf und die Scroll-Funktion auf dem anderen großen ovalen Knopf. Es ist ratsam, auch hiermit etwas zu üben,  um sie sich so schnell wie möglich anzueignen.

 

Wie bediene ich die Tastaturfunktionen, die in blauer Farbe angegeben sind?

 

Alle Funktionen, die mit Blau angegeben sind, werden mit der FN-Taste bedient bzw. aktiviert. Diese FN-Taste befindet sich ganz am linken Ende der Tastatur, genau unter der Leertaste.

 

Der Numlock (numlk)  ist immer aktiviert, wie kann ich ihn wieder deaktivieren?

 

Die Yogitype übernimmt automatisch die Einstellung Ihres PCs. Wenn Numlock aktiviert ist, leuchtet in der Reihe rechts außen der Yogitype Tastatur ein Lämpchen. Numlock kann ausgeschaltet werden indem die FN-Taste (unter der Leertaste ganz links außen) gedrückt gehalten wird und dabei gleichzeitig die numlk- Taste kurz eingedrückt wird.

 

Es gelingt nicht, den Nutzernamen und das Passwort einzutippen. Was kann ich machen? 

 

Es ist ratsam beim ersten Gebrauch der Yogitype den Computer vollständig hochzufahren und erst dann die Yogitype anzuschließen. Das korrekte Eintippen des Nutzernamens und des Passwortes kann für einige Yogitype-Nutzer(innen) erst einmal eine gewisse Herausforderung darstellen.

 

Wie kann ich die Leuchten an der Innenseite der Yogitype an- und ausschalten?

 

An der Oberseite der Tastatur befindet sich neben der F12-Taste ein ganz kleiner Schalter. Wenn dieser nach links geschoben wird, gehen die Lämpchen an (nach rechts geschoben, gehen sie aus). 

 

 

 

FAQ Kategorien Top von "Bedienung"

 


 

Mit der Yogitype umgehen lernen

Wie kann ich den Gebrauch der Yogitype einfach erlernen?
Welche Übungen sind für den ersten Gebrauch der Yogitype ratsam

 

Beginnen Sie damit, ihre Zeigefinger auf das „f“ und das „j“ zu legen und diese Buchstaben immer abwechselnd zu tippen. Suchen Sie danach mit den kleinen Fingern die „a“ - und die „e“- Tasten. Das sind die Tasten mit der kleinen Markierung (Erhöhung). Tippen Sie nun „fja; fja; fja“.

Während Sie die Finger auf diesen Tasten halten, heben Sie die Handgelenke von den Armstützen. Wenn die Stützen nun mitten in ihrem Federpunkt stehen bleiben, stehen sie gut. Falls nicht, passen Sie die Platzierung der Stützen ein bisschen an. Bitte beachten: Die Mitte der Handgelenke sollte sich auf der Mitte der Stützen befinden.

Tippen Sie dann die folgenden Reihen, wobei jeder Finger seine eigenen Tasten anschlägt; „fdsda jkl; fdsa jkl;“. Wiederholen Sie das bis es leicht geht, wobei Sie die Leertaste mit dem Daumen betätigen. Die Daumen befinden sich also auch an der „Außenseite“ der Tastatur.

Tippen Sie nun das folgende; „fvfr dcde sxsw azaq jmju k, ki l.lo;/ p gbgt hnhy“. Achten Sie darauf, dass jeder Finger seine eigene Reihe tippt. Wiederholen Sie auch dies einige Male.

Wenn das gut geht, tippen Sie Ihren eigenen Namen. Wiederholen Sie das bis es fehlerlos klappt. Beginnen Sie dann damit, Texte Ihrer Wahl abzutippen. Fixieren Sie sich dabei nicht auf die Leuchten an der Innenseite der Tastatur, sondern gestehen Sie Ihren Fingern den Automatismus zu und folgen Sie den Resultaten auf dem Bildschirm.

Mit der Yogitype lernen Sie schnell blind zu tippen. Sie können nämlich immer an der Innenseite „spicken“, da dort die Tastenfunktionen abgebildet sind und die Hände diese Abbildungen nie abdecken. Außerdem sorgen die Armstützen dafür, dass die Finger beinahe automatisch auf der Ausgangsreihe platziert werden, wodurch die Tasten einfach zu finden sind.

Es kann vorkommen, dass Sie sich zu Anfang etwas „desorientiert“ fühlen. Darum raten wir dazu oft mit kurzen Trainingseinheiten (maximal 10 bis 15 Minuten) zu üben. Die Erfahrung hat gezeigt, dass der sprichwörtliche Groschen dann von alleine fällt.

 

Wie lang dauert es bis ich die Yogitype-Tastatur gut bedienen kann?

 

Um diese Frage zu beantworten ist es wichtig zu wissen, wie alt Sie sind und ob Sie schon mit 10 Fingern tippen können. Wenn Sie schon gut mit 10 Fingern tippen können, dann zeigt die Erfahrung, dass die meisten Menschen unter 20 Jahren die Yogitype innerhalb von fünf Minuten beherrschen. Wenn Sie schon älter sind, müssen Sie bestimmt etwa drei Mal etwa 10 Minuten üben, bis Sie wieder Ihre alte Tippgeschwindigkeit erreicht haben.

Wenn Sie noch nicht mit 10 Fingern tippen können, dann brauchen Sie etwas länger bis sie die Yogitype beherrschen. Es ist ein großer Vorteil auf der Yogitype mit zehn Fingern tippen zu lernen. Dadurch, dass Ihre Hand- und Fingerposition sehr gut definiert sind, erlernen Sie diese Fähigkeit schneller.

Wofür man auf einer normalen Tastatur etwa 50 Stunden braucht, kann man mit einem guten Tippkursus mit der Yogitype in etwa 30 Stunden lernen.

Außerdem fällt auf, dass Menschen mit steifen Armen und Händen auf der Yogitype tippen können, aber dass ihnen das nicht auf einer normalen Tastatur gelingt.

 

 

 

FAQ Kategorien Top von "umgehen lernen"